IMG_0481 (Medium)

Alte Liebe rostet nicht

Unsere Sehnsucht wurde gestillt – zurück in Nepal fühlten wir uns wieder Pudelwohl.

Eine Woche verbrachten wir in den Gassen rund um Thamel, dem Touristenviertel Kathmandus. Mussten wir in Australien noch „auf jeden Cent“ achten und selbst kochen um Geld zu sparen, waren in Nepal die Verhältnisse wieder ganz andere. Unser Geld ist hier unglaublich viel wert. Jeden Tag essen gehen, Cocktails trinken, günstig Souvenirs einkaufen. Wir fühlten uns wie Könige. Das Essen war super, wir genossen israelische, indische, bhutanesische sowie  italienische Köstlichkeiten. Das letzte Mal hier waren wir recht sparsam und konnten eh nicht viel mitnehmen, eine Weltreise ist schließlich kein Shoppingtrip! Doch dieses Mal entschieden wir uns dazu, ein Paket zu schicken. Wenn wir in 5 Monaten nach Hause kommen, werden wir uns bestimmt unglaublich freuen, ein paar Erinnerungen zu haben.

IMG_0380 (Medium)IMG_0359 (Medium)IMG_0281 (Medium)IMG_0358 (Medium) IMG_0330 (Medium)IMG_2877 (Medium) IMG_0411 (Medium) IMG_0374 (Medium) IMG_0401 (Medium) IMG_0455 (Medium)IMG_0396 (Medium)IMG_0384 (Medium)IMG_0316 (Medium) IMG_0362 (Medium) IMG_0432 (Medium)

Die Kälte machte uns etwas zu schaffen, nachts sanken die Temperaturen schnell mal auf 5-8 Grad ab und Heizungen gibt es in den günstigeren Pensionen nicht. Honey Ginger Lemon Tea hat das aber wieder gut gemacht. Auch der ständig ausfallende Strom war doch wieder etwas ungewohnt, aber so richtig gestört hat es uns nicht.

Unsere zweite Woche in Nepal verbrachten wir mit Abishek und Reena, die wir damals im indischen Zug nach Goa kennengelernt hatten. Sie haben ein wunderschönes Haus mitten in Kathmandu und zeigten uns viele tolle Orte, die wir allein nie gefunden hätten. Bei einem nepalesischen Pärchen und ihrem deutschen Dackel zu wohnen war eine einzigartige und tolle Erfahrung, wie könnte man das Land besser kennenlernen? Wir hatten eine tolle Zeit zusammen und es wir definitiv nicht das letzte Treffen bleiben.

IMG_2893 (Medium) IMG_0613 (Medium) IMG_0473 (Medium)

Budhanilkantha – Riesige Vishnu-Statue, die umgeben von Schlangen im Wasser zu schweben scheint. Der Legende nach, wurde sie von einem Farmer entdeckt, der gerade seine Felder pflügte. Bei berührung mit dem Pflug fing sie an zu bluten.

IMG_0752 (Medium)

Baktapur & Lalitpur – Das Kathmandutal bestand früher aus 3 Königreichen, heute sind die drei Städte so gut wie verschmolzen. Jede besitzt einen zentralen Platz, den Durbar Square, um den sich zahlreiche Tempel und alte Paläste versammeln.

IMG_0643 (Medium) IMG_0519 (Medium) IMG_0619 (Medium) IMG_0526 (Medium) IMG_0583 (Medium)IMG_0629 (Medium) IMG_0561 (Medium) IMG_0562 (Medium) IMG_0521 (Medium)

Pashupatinath – eine der wichtigsten Tempelanlagen Kathmandus, hier werden die Körper der verstorbenen Hindus verbrannt. Ein sehr schöner, sowie trauriger und berührender Ort.

IMG_0660 (Medium) IMG_0671 (Medium)IMG_0680 (Medium)IMG_0692 (Medium) IMG_0698 (Medium)IMG_0621 (Medium)IMG_0608 (Medium) IMG_0581 (Medium)

Osho-Tapoban – In den Bergen, in herrlich friedlicher Natur befinden sich dieses Ashram und Meditationszentrum des indischen Philosophen Osho. Die Stimmung und vor allem der Weg die Berge hinauf, mit Blick auf das Kathmandutal, waren wunderschön.

IMG_0650 (Medium) IMG_0654 (Medium) IMG_0787 (Medium)

Der Ort an dem Krishna den Berg gespalten hat, damit das Wasser aus dem Kathmandutal (das Tal war früher ein großer See mit einigen Inseln, deshalb ist der Boden besonders fruchtbar) ablaufen und die Menschen siedeln konnten. Ein hübscher Ort, aber etwas stinkig. Der heilige Fluss Bagmati ist wohl gleichzeitig Kanalisation.

IMG_0810 (Medium) IMG_0593 (Medium)IMG_0823 (Medium) IMG_0800 (Medium)

Indien haben wir übrigens ausfallen lassen. Wir wollten unbedingt Varanasi sehen, haben aber mit Pashupatinath eine sehr ähnliche hinduistische Stätte gesehen. Außerdem konnten wir uns nicht von Kathmandu trennen 😉

 

Previous Post Next Post

Comments

Add Your Comment
    • LOTHAR
    • 29. März 2014
    Antworten

    cooler typ, dieser tuncay, kathmandu steht ihm gut!
    ich will auch son leckeres „frühstück“…

    • Rene
    • 18. März 2014
    Antworten

    Und Tuncay raucht wieder *kopfschüttel* 😉
    Wie lange braucht das Plaket denn nach DE?

    Viels Spaß euch beiden auch weiterhin

      • Elena
      • 22. März 2014
      Antworten

      Ja ja, in Neuseeland hat er wieder angefangen… Wahrscheinlich war die Luft zu frisch dort 😉 Das Paket sollte 5 Tage brauchen, ist allerdings noch nicht angekommen. Das letzte war wirklich schnell, nach ein paar Tagen angekommen! Schöne Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gebe die Zeichen ein! *